CD Review: Chris von der Düssel – Akustik Randale

Band: CvdD
ALBUM: Akustik Randale
Bezug: Free Download
Note: Note: ********** (8/10)

Chris von der Düssel zeigt in seinem Namen schon mal die Herkunft. Es scheint wohl unsere schöne Stadt an der Düssel zu sein.
Spaß beiseite! Im Bürgerlichen Leben ist CvdD (ich liebe Abkürzungen)einfach nur Christoph Wagner und steht seit 20 Jahren auf der Bühne. Der Solopfad, der jetzige Weg, ist dabei allerdings neu. Für einige Leser dürfte die letzte Band „Kopfecho“ ein Begriff sein. Die Band, die CvdD mit gegründet hat. Für Furore auf überregionale Ebene sorgte allerdings „painwords“, die so einige Festivals und Locations beackerten und in der Szene einen mehr als guten Ruf als Liveact hatten. Das alles zählt im hier und jetzt nicht mehr.
Die aktuelle Phase heißt Singer/Songwriter mit Wut in Bauch und Liebe im Herzen. Oder Kurz…Punkbarde.
Das aktuelle Album „Akustik Randale“ besticht in erster Linie durch seinen DIY Charakter, was vermuten lässt, dass es wieder „Back to the Roots“ geht. Aber ein genaues Fazit kann man erst nach dem ersten Hören benennen.

„Die Piraten sind wieder da“ ist eine Hommage an das geilste Festival überhaupt. Eine Gitarre, eine alkoholgeschwängerte Stimme und eine DIY Aufnahme zeigen Authentizität und Liebe zum Detail. Das geht auf jeden Fall schon mal ins Ohr und ist mit Sicherheit eine nette Hymne für all die Butterfahrer.
Mit „Du bist so 1933“ haben wir ein ganz klares politisches Statement zur aktuellen Lage in Europa. Über das textliche möchte ich gar nicht viel sagen, weil alles besungene in einer gesunden Gesellschaft selbstredend sein sollte.
Musikalisch haben wir einen richtigen Ohrwurm, der sich in die Synapsen fest frisst und da dann auch nicht mehr rausgeht. Die Kern-aussage wird fast in Dauerschleife in die Gehörgänge gedrängt, was auf der einen Seite sehr penetrant ist, aber auf der anderen Seite die Hoffnung besteht, dass der eine oder andere braundenkende Mensch anfängt seine eingeschränkte Welt mal in Regenbogen Farben zu sehen.
Es würde der Gesellschaft gut tun.
Natürlich geht es in den Aussagen nicht nur um den Verfall untereinander, sondern auch das Machtgehabe gegenüber anderer Lebensformen wie z.B die Perversion  Tiere als Vorführobjekte zu Tode zu quälen. Man muss sich schämen, Mensch zu sein, so der Refrain im „Tierschutzding“.
Die Band der Vollidioten ist eine Coverversion von EGOTRONIC, die man eigentlich ausreichend kennt. Hier halt in einer Aggro Akustik Nummer. Wir widmen uns aber lieber den restlichen Originalen von CvdD.
Nach 1933 sowie die Coverversion von Egotronic ein weiteres Statement gegen den anhaltenden Rassismus in Europa. „Kein mensch ist Illegal“ wozu auch zur Zeit eine Videoaktion läuft, zeigt auch wieder eine klare Linie, was ich sehr begrüße. Musik ist einfach mit das beste Medium um den einen oder anderen einen Spiegel vor die Nase zu setzen.
Abrechnung deluxe bei „Mein Weg“ was die Tiefen seiner Narben zeigt, die Menschen verursachen können. Aber auch hier hat der Song, wie die meisten anderen, Ohrwurm Qualität.
Und genau das ist die Zauberformel des gesamten Albums. Auch bei Cheers oder Noch ein Lied verhält es sich genauso.
Man ist gefesselt von Stimme und Ausdruck, die Songs sind prägnant und schnell zu merken. Und das wiederum lädt trotz aller Ernsthaftigkeit zum Mitsingen ein.
Auch beim letzten Song „Was siehst du“ was im übrigen tatsächlich eine alte painwords nummer ist, hat man den Refrain sofort im Ohr.
Fazit: Ich wurde heute morgen großartig unterhalten und habe einige neue Ohrwürmer im Gehörgang.
Die Songs sind Emotional, mitreißend und machen auch nachdenklich.
Was mir fehlt ist der Dampf in der Musik, der eigentlich zu dieser Stimme ein muss ist. Es wäre wünschenswert, wenn der eine oder andere Song mal als Band aufgenommen wird.
Aber das ist heute zweitrangig.
Man weiß was man erwartet. Es ist ein DIY Album was da aus den Boxen kommt. Also keine High Level Produktion, sondern pur und Rauh. Wir finden es klasse.
Das ganze Album kann man kostenlos downloaden. Aber es wäre zu empfehlen, sich die CD für das Regal zu kaufen. Gibt es für einen schmalen Taler

Facebook Seite Chris von der Düssel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten