Beat on Cancer im Haus der Jugend Düsseldorf 09.09.2017

Nach einer herzlichen Begrüßung vom Veranstalter Jörg Büscher, welcher diese wunderbare Soliveranstaltung „Beat on Cancer“ ins Leben gerufen hat, betraten die Jungs von Kontrollpunkt die Bühne. Mit „Sheena is a Punkrocker“ und „Pet Sematary“ von den Ramones präsentierten sie uns ihre eigene Kreation dieser tollen Stücke sowie ihre eigenen Klassiker im rotzigen Punkrock-Stil.

Nach einer kurzen Raucherpause ging es auch schon weiter mit den Nimrods aus Oberhausen. Die drei coolen Socken beschallten uns mit feinsten Rock´n´Roll und einer bühnenreifen Show. Langsam füllte sich auch der letzte Winkel des Saals wobei sich der Raum so langsam in eine Sauna-Landschaft verwandelte.

Nach kurzer Verschnaufpause sorgte unser lieber Zwakkelmann aus Hamminkeln (einst der Sänger der Punk-Band „Schließmuskel“) für Unterhaltung, welcher schon oft mit am Start von dieser großartigen Veranstaltung war. Mit viel Witz, Charme, Bier und mitreißenden Songs zog er sein Publikum in seinen Bann.

Ein Bier später kochte die Stimmung im Haus. Jiro Okabe & Band aus Los Angeles sorgten für den totalen Abriss mit einigen Ramones-Klassikern, auch weniger geläufigen Songs der Legende sowie ein paar aus ihrem eigenen Programm. Eindrucksvolle Show mit Stagediving-Einlage! Ich war völlig von den Socken. Der Abend hätte meinetwegen nie enden müssen. Danach war definitiv erst einmal eine Abkühlung nötig!

Als krönenden Abschluss ging es knallhart weiter mit ramoneslastigen Punkrock, der Band Richies aus Duisburg. Subtropisches Klima mit Arschwasser-Garantie war angesagt. Da streikte sogar das Objektiv der Kamera, welches aufgrund der Temperaturen beschlagen war.

Fazit: ein grandioser Abend mit einem großartigen Publikum sowie einer bunten Palette fantastischer Künstler. Wir haben zu danken!

Wir haben den Abend für euch in Bildern festgehalten, welche auf unserer Facebookseite „Rockzentrale Düsseldorf“ zu finden sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten